Neueste und modernste Fahrzeugtechnik bei der
Freiwilligen Feuerwehr Farmsen


Am Samstag, den 12.11.2005 erhielt die FF Farmsen ein neues Löschfahrzeug (LF 16 KatS) für den zweiten Stellplatz! Es ersetzt das LF 16 HANSA, welches 1984 als Neufahrzeug zur FF Farmsen kam und bis Ende 2003 als 1.Löschfahrzeug der FF Farmsen diente. Im Zuge der Modernisierung des Fahrzeugparkes rutschte es Weihnachten 2003 auf den 2. Stellplatz, als das neue LF 16/12 in Dienst gestellt wurde.

Bei der Auslieferung der LF 16/12 waren die Kameraden der FF Farmsen, diejenigen, die gemeinsam mit einigen anderen Wehren, am längsten auf ein neues Fahrzeug warten mussten. Damals begann die Auslieferung der Löschfahrzeuge im Jahre 1994. Bei der Verteilung der neuen Fahrzeuge für den 2.Stellplatz ist FF Farmsen eine der ersten Wehren in Hamburg, die dieses Fahrzeug erhalten haben. In ganz Hamburg wurden bis zum 12.11.2005 18 Fahrzeuge dieser Bauart ausgeliefert. Die FF Farmsen ist jetzt auf beiden Stellplätzen mit modernster Fahrzeug- und Feuerwehr-Technik ausgestattet, nachdem das alte LF 16 HANSA im Oktober aufgrund technischer Mängel außer Dienst genommen werden musste. Bis dahin hatte es den Kameraden jedoch 21 Jahre lang immer treue Dienste erwiesen!


Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein LF 16 KatS (Daimler Chrysler, Atego 1428 AF, RAL 3024 leuchtrot, 280 PS, Gesamtgewicht 14.500kg). Der Aufbau kommt von der Firma Ziegler.




Das LF 16 KatS verfügt über einen 1600-Liter-Löschwassertank, Feuerlöschpumpe FPN 20/10 (2000L/min. bei 10 bar) sowie einer Tragkraftspritze (TS 8/8) und insgesamt 30 B- und 14 C-Schläuche, Schnellangriff Wasser, Schnellangriffsverteiler, sowie zwei PA-Geräte im Mannschaftsraum. Auch für den technischen Hilfeleistungseinsatz sind die Kameraden nun bestens gerüstet. So sind auf dem Fahrzeug ein Stromerzeuger (8 kVA) und einem Beleuchtungssatz (2x 1000W), eine Elektro-Tauchpumpe, eine Elektro-Motorsäge und eine Motorsäge, sowie ein Trennschleifer verlastet.




Jetzt heisst es für die Kameraden, sich mit dem Fahrzeug und den Geräten vertraut zu machen ... und für die Maschinisten, die Fahreigenschaften sowie die Pumpe und Fahrzeugtechnik kennenzulernen. Aber dies wird sicherlich jeder der Kameraden gerne tun, denn es kommt ja nicht alle Tage vor, dass zwei fast nagelneue Löschfahrzeuge in der Fahrzeughalle stehen!.


Hier geht es zur Beladung und den Fahrzeugdaten


Zurück